Sonntag, 18. März 2012

und wieder wird Geburtstag gefeiert!

deshalb wurde natürlich wieder gebacken. ich probiere ja immer wieder gerne neue rezepte aus und auf der suche, was für heute passend wäre, sprang mir dieses ins auge:

eine superleckere und supereinfache Rochertorte.  

mmmmh...  ein richtiger seelenschmaus, den ich euch nicht vorenthalten möchte!



 


Zutaten für den Teig:
  • 150g weiche Butter
  • 150g Zucker
  • 1 Päckchen Vanille-Zucker
  • 4 Eier
  • 200g gemahlene Haselnusskerne
  • 1 Tl Backpulver 

 Zutaten für den Belag:
  • mindestens 24 Rocherkugeln
  • 400ml Schlagsahne
  • 1 Päckchen Sahnesteif 
   
Zutaten zum Verzieren:
  • 40g Zartbitterkuvertüre
  • 30g gehobelte Haselnusskerne (leider hatte ich keine... aber nächstes mal!)
  • 200ml Schlagsahne
  • 1 Päckchen Vanille-Zucker 


So geht's:

1. Für den Teig Butter mit dem Handrührgerät auf höchster Stufe geschmeidig rühren und Zucker und Vanillezucker zufügen. Nach und nach die Eier unterrühren. Nüsse und Backpulver mischen und zu der Masse geben.

2. Teig in die gefettete Springform füllen und glatt streichen. Bei 180°C (Ober- & Unterhitze) 30min backen.

3. Nach dem Backen den Tortenboden aus der Form lösen, auf einem Kuchengitter stürzen und abkühlen lassen.

4. Mindestens Acht gut gekühlte Rocherkugeln mit einem scharfen Messer halbieren und zum Garnieren auf die Seite legen. Die restlichen Kugeln in einer Schüssel zerdrücken.

5. Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und  unter die Krümelmasse heben. Einen Tortenring um den Tortenboden legen und die Masse auf dem Boden verstreichen. Die Torte kühl stellen. 

6. Zum Verzieren die Kuvertüre grob zerkleinern und in einem kleinen Topf im Wasserbad bei schwacher Hitze schmelzen. Die Haselnussblättchen in einer Pfanne ohne Fett rösten. Die Torte aus dem Tortenring lösen und die Haselnussblättchen an den Tortenrand drücken. Die Kuvertüre in einen Gefrierbeutel geben, eine Ecke abschneiden, die Torte mit der Kuvertüre verzieren und kühl stellen. 

 7. Sahne mit Vanillezucker steif schlagen, in einen Spritzbeutel mit Sternhülle geben. Die Torte mit Sahnetuffs verzieren und mit den halbierten Roche garnieren. Torte gut gekühlt servieren.







Lasst es euch schmecken!!!

Kommentare:

  1. Danke für den lieben Kommentar zu meinen Star Wars Keksen :)! Schön, dass ich deinen Freund damit begeistern konnte. Auf unserer Party am Samstag waren sie auch der Renner! Deine Rochertorte sieht aber auch wirklich köstlich aus... Die auch eine tolle Woche, liebste Grüße, Fee

    AntwortenLöschen
  2. mmmmmh, der kuchen sieht ja wirklich lecker aus. Ich glaube ich muss mal bei dir vorbeischauen, wenn es bei dir immer so leckere Sachen gibt!!!!!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen