Dienstag, 2. Oktober 2012

sommererinnerungen // sankt peter-ording

von hamburg aus gings weiter an die nordsee. nach sankt peter-ording.
die ankunft war ziemlich stürmisch. (zumindest meiner meinung nach, von einer älteren dame, die aus der gegend stammt wurde ich für diese bezeichnung ausgelacht...)



Auch an den nächsten tagen, hat der wind mehrmals am tag für die unterschiedlichsten wettersituationen gesorgt und wir konnten uns anziehen wie wir wollten- wir waren falsch angezogen.
zum glück mag nicht nur ich, sondern auch mein freund (zwischendurchmal) schlechteres wetter.


und wir zogen immer wieder los zum strand oder erkundeten mit dem fahrrad die wunderschöne gegend. aber nach einigen tagen wurde das wetter dann träglich besser, die sonne schien fast ununterbrochen und es wurde wunderbar warm! 



 und wie es sich für anständige nordseetouristen gehört, durfte das anschauen und fotografieren von leuchttürmen natürlich nicht fehlen.




wir verbrachten die meisten tage am strand. mit unserem bus konnten wir direkt zum strand fahren und hatten somit unseren ganzen hausrat dabei. den sohnemann konnte man zum mittagsschlaf einfach schlafen legen und wir genossen in unseren liegestühlen die ruhe.


es war einfach der weltschönste urlaub den wir haben konnten. 

Kommentare:

  1. Schööön! Ich möchte auch ans Meer!

    AntwortenLöschen
  2. Danke für Deine lieben Zeilen ... da musste ich doch auch gleich mal bei Dir vorbei schauen ;- ... Du machst aber auch wundervolle Fotos ... und ganz lieben Dank für das Teilen der See-Fotos ... ich liebe die deutsche Küste!

    Herzliche Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen